Klinik und Poliklinik für Urologie des Universitätsklinikums Leipzig
 Universitätsmedizin Leipzig

Studien zur Harnblasenfunktionsstörung

Beobachtungsstudie Gepan® instill

Intravesikaler GAG-Ersatz mit Gepan® instill zur Therapie der Chemo- bzw. Radiocystitis

Studienziel

Ziel dieser Beobachtungsstudie ist die Untersuchung des Wirknutzens und der Verträglichkeit von Gepan® instill bei der Behandlung von chronischen Cystitiden, die durch eine vorangegangene Tumortherapie mit Chemotherapeutika oder/und ionisierenden Strahlen ausgelöst wurde (Chemocystitis bzw. Radiocystitis).

Zielkriterien

Indikation und der diese auslösenden Tumorbehandlung unter Angabe der Zeit der Therapie, Angaben zum Ergebnis einer möglicherweise durchgeführten Zystoskopie, vorliegende Symptome samt Dauer der Symptomatik, sonstige Vor- und Begleitmedikation, Wirknutzen und Verträglichkeit; Symptome und ihre Ausprägung (Miktionsfrequenz am Tag und in der Nacht, Schmerzen im Unterleib, Harndrang, Dranginkontinenz und Hämaturie)

Studiendesign

Beobachtungsstudie

Status

Studie abgeschlossen

 
Letzte Änderung: 23.11.2015, 14:37 Uhr
Zurück zum Seitenanfang springen
Klinik und Poliklinik für Urologie des Universitätsklinikums Leipzig